Dancing World


Wissenswertes über Videoclip-Dance

Jede Zeit hat ihre Musik. Jede Musik hat ihren speziellen Tanz oder eine besonders „coole“ und angesagte Choreographie. Welcher Star auch gerade die Hitparade anführt; es macht keinen Unterschied! Ob Elvis, die Beatles, Michael Jackson, Madonna oder Lady Gaga. Zur Chartmusik wurde immer gerne getanzt und wird ganz bestimmt auch in Zukunft immer getanzt werden...

Damit Kids, Teenager und Jugendliche unserer Zeit zur aktuell angesagten Musik so richtig abtanzen können, gibt es bei uns in der Dancing World die beliebte Sparte „Videoclip Dance“. Sowohl für schon begeisterte Tänzer als auch für absolute Neu-Einsteiger. Dieser Kurs ist die richtige Wahl für die Musik und Grooves der Jugend. Nicht ganz so sportlich und bei weitem nicht so akrobatisch wie B-Boying, dafür aber mindestens genauso kurzweilig, ebenso fordernd und daher als Einstieg in die Welt der modernen Musik bestens geeignet. Spaßfaktor und bewundernde Blicke im Schulhof oder in der Disco sind somit garantiert!

Entstanden ist dieser Tanzstil in den Marketingzentralen der großen internationalen Musikkonzerne.

... mehr lesen

Entwickelt als Promotiontool, um die Songs und die entsprechenden, aufwendig produzierten Musikvideos zu bewerben, wurden bald die Tanzschritte und Choreographen der berühmten TänzerInnen weltweit zum großen Renner. Millionen von Jugendlichen tanzen die vorgegebenen Schritte nach und identifizieren sich auf diese Weise sogar noch mehr mit ihren Idolen. Gut so, denn abgesehen vom hohen Spaßfaktor erwerben die TänzerInnen sehr rasch neue Fähigkeiten und trainieren Körper und Geist. So stellt zum Beispiel das gemeinsame Erlernen von Choreographien die Teamfähigkeit besonders auf die Probe.

Konzentrationsfähigkeit ist zudem ein ganz wesentlicher Bestandteil, um als Tänzer auf dem Parkett glänzen und punkten zu können! Auf keinen Fall unterschätzen sollte man auch die positiven Auswirkungen auf den tänzerisch geforderten Körper. Der Stoffwechsel steigt rasant, immerhin verbrennt man bei den schnellen Schrittfolgen bis zu 1000 Kilokalorien pro Stunde! Und, Hand aufs Herz, zur aktuellen Hitparade zu shaken ist doch weitaus angenehmer, als sich zu einem 12 Kilometerlauf zu motivieren... Weiters wird die Atmung trainiert, das Lungenvolumen steigt nachweislich, die Knochendichte wird deutlich erhöht, und die Grundlagenausdauer wird spürbar verbessert.

Dass auch die psychische Komponente eine wichtige Rolle spielt, ist leicht erklärt. Mit den neu erlernten Schritten und Fähigkeiten steigt das Selbstwertgefühl der TänzerInnen ungemein. Bei der jährlichen Galavorstellung der Tanzschule Dancing World überwiegt zum Beispiel anfangs zwar noch die Nervosität, aber auf der Bühne und nach der geglückten Performance fühlen sich die Teilnehmer völlig zu recht als echte „Tanzstars“ und schöpfen wieder Kraft und wichtige Energie für die (schulischen) Herausforderungen des Alltags.



In dieser Kategorie werden derzeit leider keine Kurse angeboten.

Geschenkgutscheine